Aktion "Hilfe für Bundeswehrkinder in Not"
Eine Aktion der Soonwaldstiftung "Hilfe für Kinder in Not"

Die Aktion "Hilfe für Bundeswehrkinder in Not" wurde von Ehemaligen Bundeswehrsoldaten ins Leben gerufen, um in Not geratenen Kindern, deren Vater oder Mutter im Einsatz getötet, verwundet oder traumatisiert wurden, unbürokratisch zu helfen.

Diese Hilfsaktion findet unter der Schirmherrschaft der Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ statt, die sich seit Jahren um notleidende Kinder kümmert. Die Aktionsgemeinschaft der Ehemaligen, Hinterbliebenen und Reservisten des Deutschen Bundeswehrverbandes und der Verein der Ehemaligen des Standortes Bad Sobernheim kümmern sich schwerpunktmäßig um Fälle, in denen Kinder von Bundeswehrsoldaten und ihre Familien in eine unverschuldete Notsituation geraten sind.

Dabei stehen die Kinder als direkt Betroffene im Mittelpunkt.

Wie stark sich der Einsatz von Vater oder Mutter, insbesondere aber deren körperliche oder seelische Verwundung oder ihr Tod auf Verhalten und Psyche ihrer Kinder auswirkt, haben weder die Bundeswehr noch die Krankenkassen vorausgeahnt. Daher können die betroffenen Kinder von offizieller Seite auch nur in den seltensten Fällen konkrete Hilfe erwarten.

Nach Bekanntwerden und Realisierung dieser Situation, die an sich für einen sozial ausgerichteten Staat wie die Bundesrepublik Deutschland nicht tolerierbar ist, haben Oberst a.D. Jürgen Reinhard, Oberst a.D. Hans-Peter Koch und Oberstabsfeldwebel a.D. Peter Öhler die Konsequenzen gezogen und mit ihren Kameraden beschlossen, diesen oft allein gelassenen Kindern und ihren Familien in Verbindung mit der gemeinnützigen Organisation der Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ zu helfen.
   

Interview Öffentlicher Anzeiger vom 31.07.2015

Wir unterstützen auf vielfältige Art:
  •  Finanzielle Hilfen durch auf die jeweilige Situation ausgerichtete Spenden
  •  Praktische Hilfe durch z.B. kostenlose Familienurlaube in den der Soonwaldstiftung gehörenden Appartements von Schloss Wartenstein oder auf den Einzelfall ausgerichtete Betreuung
So konnten wir kurzfristig manche Hebel in Bewegung setzen und Hilfe leisten, bevor sich Situationen verschlimmern konnten.

Weitere Unterstützer der Aktion „Hilfe für Bundeswehrkinder in Not":


13.000 Euro Spende der GBSK Luftwaffe e.V.
13.000 Euro Spende der GBSK Luftwaffe e.V.

Meddersheim im März 2015 - Über eine beachtliche Summe in Höhe von 13.000 Euro konnte sich Jürgen Reinhard (links) für die Aktion “Bundeswehrkinder in Not” freuen. Neben Jürgen Reinhard, Dieter Grau, Hans-Peter Koch und Richard Stiegler (von li. nach re.).

Diese Spende kommt von der „Gemeinschaft der Besatzungen stahlgetriebener Kampfflugzeuge Pferdsfeld“.


     
 
Erstellt 2014 - Soonwaldstiftung & Bundeswehrkinder in Not